CHATEAU PALMER > 1980

Das Informationsblatt zum Jahrgang herunterladen
Die Merkmale des Jahrgangs

Das Jahr begann mit einem feuchtkalten Frühjahr, wodurch es zu einer verzögerten unregelmäßigen Blüte und einer starken Verrieselung der Weinberge kam, vor allem bei den Merlot-Trauben. Der Juli war verregnet und trotz der Hitze des Augusts und Septembers konnte der Weinberg diesen Rückstand nicht wieder aufholen.

Zu Beginn der späten Erntezeit setzte wieder ein feuchtkaltes Klima ein.

Die Weine dieses Jahrgangs können mit denen des Jahres 1960 verglichen werden, ein wenig mager und säuerlich. Die meisten erreichten ihren Höhepunkt sehr schnell.

Durch eine rigorose Selektion und das Talent der Kellermeister gelang es gewissen Crus, weiche, farbige und sehr aromatische Weine zu produzieren.

Weinlesezeitraum: vom 10.10.1980 bis zum 23.10.1980

Reifepotenzial

2015. Zenit überschritten.

Verkostung

Verkostungsnoten de Enrico Bernardo, den 01.12.2011:

Eine klare ziegelrote Farbe mit orangefarbenen Reflexen.
Die Nase offenbart Noten von Unterholz (Pilzen), Minze, Pfeffer, Soja, Lakritze und roter Beerenkonfitüre.
Am Gaumen ist der Wein sehr angenehm, ausgewogen und komplexer als der Jahrgang 1981. Der Abgang ist frisch und ein wenig kurz.

Verkostungsnoten de Georges Lepré, den 04.02.2009 :

Die Farbe ist intensiv und granatrot mit ziegelroten Reflexen.

Das Bukett von mittlerer Intensität weist auf eine klassische Entwicklung hin. Es entfaltet Noten von schwarzem Beerenkompott, Nüssen, Unterholz, Moos und Moschus.

Auf der mäßigen Struktur sehr weicher Tannine präsentiert sich im Geschmack fein säuerliche, schöne Frucht. Der nicht sehr beharrliche Abgang ist trotz eines Hauchs von Frucht ein wenig trocken.

An Charme mangelt es dem Wein heute nicht, doch das Terroir kann die Enge des Jahrgangs nicht wettmachen: falls noch nicht getan, sollte er schnellstmöglich getrunken werden, zum Beispiel zu einem gegrillten Kalbsschnitzel natur.

Jahrgänge

Schließen