CHATEAU PALMER > 1979

Das Informationsblatt zum Jahrgang herunterladen
Die Merkmale des Jahrgangs

Der feuchte Frühling war für die Blüte, die verspätet und langandauernd verlief, nicht günstig.

Der Weinberg wurde jedoch vom Verrieseln verschont und die Ernte war sehr groß und wurde sogar als eine Rekordernte qualifiziert.

Der Sommer war schön und trocken, wurde jedoch von einigen Regenfällen begleitet.

Die Weinlese fand verspätet statt, vollzog sich jedoch unter guten klimatischen Bedingungen. Der Reifezustand war gut, sofern die Erträge kontrolliert wurden.

Die Trauben sind klein aber sehr gesund, mit frischen Tanninen und einem guten Säuregehalt. Die widerstandsfähigen Weine haben sich langsam entwickelt und sind gut gealtert.

Weinlesezeitraum: vom 03.10.1979 bis zum 16.10.1979

Die Assemblage:

Cabernet Sauvignon: 58%
Merlot: 36%
Petit Verdot: 4%
Cabernet Franc: 2%

Reifepotenzial

2020+

Verkostung

Verkostungsnoten de Enrico Bernardo, den 01.12.2011:

Eine granatrote Farbe mit ziegelfarbenen Reflexen.
Die Nase ist ausdrucksstark, sehr fein, komplex, mineralisch und fast burgundisch. Sie offenbart balsamische Noten sowie Aromen von Rosen, Kirschkonfitüre und schwarzem Pfeffer.
Am Gaumen ist der Wein sehr elegant, raffiniert, intensiv und von leichter Struktur. Der Abgang erinnert an Kreide. Ein Wein voller Charme.

Verkostungsnoten de Georges Lepré, den 04.02.2009 :

Die Farbe zeigt Anzeichen von Entwicklung, bleibt aber noch tief.

Beim Schwenken im Glas entfaltet sich ein recht intensives, anfangs leicht blumiges Bouquet, das sich zu Noten von Asche, Rauch und Tabak entwickelt. Weiter und kremiger Angang. Man entdeckt Aromen von Früchten in Alkohol.

Sanftes, recht fleischiges und mäßig anhaltendes Finale.

Pressemeinungen

http://www.bbr.com, Alun Griffiths, den 11.11.2012
« 1979 was not renowned as a great year but there are, in any years, chateaux which excel themselves and deliver a wine way above expectations. Such a wine is Palmer 1979. The vital months of July and August proved wet and cool but fine weather in September and October saved the day and the grapes harvested were healthy, ripe and abundant. The best wines, and only the best will have survived this long, are plump, round and succulent, and Palmer has, in addition, that touch of floral aromatics and elegance on the palate for which it is renowned.
(Alun Griffiths MW, BBR Wine Director) »

, George SAPE, den 11.01.2010
« This wine was a real surprise for me, as I was unfamiliar with this vintage; really good nose, sweet and perfumed, quite floral and aromatic with herbs and minerals on the one hand and the traditional darker aromas of tar and earth on the other, chocolate, sweet spices, and a soft acidity round out a complete and full nose; drier in the mouth than Palmer often produces, but the focus in this wine is on red fruits rather than black; there is a nice balance in this wine, and it is full if a little simple at the finish.  »

Jahrgänge

Schließen