CHATEAU PALMER > 1975

Das Informationsblatt zum Jahrgang herunterladen
Die Merkmale des Jahrgangs

Nach einem milden Frühling und einer zufriedenstellenden Blüte, bleibt das Wetter trocken und warm bis zur Weinlese, von einigen Regenfällen Mitte-September abgesehen.

Die Trauben sind nicht sehr groß, die Haut ist dick, die Tannine und der Zuckergehalt sind somit sehr konzentriert.

Die Weine haben intensive Farben, sind fruchtig, kräftig und ausgeglichen, oft sehr tanninhaltig und zu einer langjährigen Alterung fähig.

Nachdem dieser Jahrgang 1975 nach seiner Ernte als großer Jahrgang eingeschätzt wurde, verursachte er jedoch einige Enttäuschungen, entweder weil er noch in unvollständiger Reife geerntet wurde oder aufgrund seiner reichhaltigen Tannine, die eine lange Lagerung verlangen, bevor der Wein sich zu öffnen beginnt.

Weinlesezeitraum: vom 23.09.1975 bis zum 05.10.1975

Die Assemblage:

Cabernet Sauvignon: 47%
Merlot: 40%
Petit Verdot: 8%
Cabernet Franc: 5%

Reifepotenzial

2020+

Verkostung

Verkostungsnoten de Enrico Bernardo, den 01.12.2011:

Eine klare granatrote Farbe.
Das Bouquet offenbart Noten von Kakao, schwarzer Fruchtkonfitüre, Pfeffer und wilden Brombeeren.
Am Gaumen ist der Wein rund, geschmeidig und reif. Die Tannine sind vollendet. Er besitzt viel Dichte und eine schöne Länge. Der Abgang ist frisch.

Verkostungsnoten de Georges Lepré, den 04.02.2009 :

Dieser Jahrgang beginnt diejenigen zu entschädigen, die geduldig auf ihn gewartet haben.

Die Farbe ist noch tiefrot und der Wein strömt ein wunderbares Bukett von frischen Früchten, wie Pflaumen und Kirschen, und von Pfeffer- und Lakritze-Noten aus.

Im Gaumen ist der Wein körperreich und geschmeidig und zeigt, daß die noch sehr kräftigen Tannine in jungen Jahren sich in der Zwischenzeit abgerundet haben und zu diesem ausgeglichenen Wein voller Charme beitragen.

Pressemeinungen

www.jancisrobinson.com, Jancis ROBINSON, den 01.01.2007
« A funny wine this. When first poured (immediately after decanting) it seemed rather metallic, and fruitless in 1975 idiom. But after about 20 minutes it came out of its shell to display Margaux elegance and had its moment of fruity glory, before fading away and drying out leaving a hint of pepper.
 »

La Revue du Vin de France, Roberto Petronio, den 01.03.2005
« Si l'on veut comprendre la notion de vin de garde, ce Palmer est magnifique exemple. Le nez est envoûtant, d'une intensité et d'un raffinement extrêmes avec des notes de bois précieux, d'encaustique, de cuirfin et de roses séchées. Trente ans de garde qui se livre. Ce Palmer est d'une vie incroyable, il rayonne.  »

www.franckdubourdieu.com, Franck Dubourdieu, den 01.12.1995
« très bon »

The Wine Advocate, Robert Parker, den 01.12.1995
« Le 1975 de Palmer s'est régulièrement imposé comme l'une des grandes réussites de ce millésime. Arborant toujours une robe intacte (nullement ambrée) de couleur rubis foncé, il exhale un nez très parfumé aux généreuses notes de doux fruits. Plus tannique que ne le sont généralement les vins de cette propriété, il se montre tout à la fois riche, corsé et concentré, et déploie de belle manière la rugosité et les tannins inhérents au millésime. Ce vin tiendra bien 20 ans et plus.  »

, Michael Broadbent, den 01.06.1991
« Beaucoup de fruit, mais étouffé par le tanin. Cannelle noté au début. Epicé, poivré au milieu des années 80, époque à laquelle j'écrivis : mes inquiétudes concernant les 75 commencent à se confirmer. A présent : robe assez pâle, complètement évoluée, orange. Vieux chêne et iode. Sec, brut, tannique, âpre. »

Jahrgänge

Schließen